Das geht zu weit!
Mai21

Das geht zu weit!

Du bist zum ersten Mal verliebt. Am Anfang war alles aufregend und du hattest einfach gute Laune und warst glücklich. Vielleicht hast du nach einiger Zeit festgestellt, dass sich über die Liebe und dein Verliebtsein ab und an ein Schatten legt. Deine Freundin oder dein Freund verhält sich ab und zu merkwürdig und möchte Sachen von dir, die du eigentlich nicht willst…

Mehr
Wenn andere betroffen sind?
Jan08

Wenn andere betroffen sind?

Du merkst, dass eine Freundin oder ein Freund sich in letzter Zeit verändert hat. Sie oder er hat sich zurückgezogen, unternimmt kaum noch etwas und ist oft sehr nervös. Vielleicht hast du sogar blaue Flecken oder Wunden gesehen, obwohl sie kaschiert waren. Wenn du die Person darauf ansprichst, bekommst du ausweichende Antworten oder komische Geschichten erzählt. Deshalb bist du dir unsicher, wie du dich verhalten sollst, möchtest aber unbedingt helfen. Du warst noch nie in so einer Situation und bist auch kein Experte. Sprich sie nochmal in Ruhe und unter vier Augen darauf an und zeige, dass man dir vertrauen kann. Wichtig ist, dass du für sie oder ihn da bist und deine Hilfe anbietest. Mache deutlich, dass sich etwas ändern muss. Denke immer daran, den ersten Schritt zu machen und mit jemandem zu sprechen fällt schwer, also versuche geduldig mit deiner Freundin oder deinem Freund zu sein. Unterstelle nichts, gib niemandem die Schuld. Du kannst den Vorschlag machen, eine Beratungsstelle zu besuchen und erklären, was dort genau passiert (siehe Wie läuft das ab? ). In Beratungsstellen gibt es qualifizierte Fachkräfte, die wissen was zu tun ist und die helfen können. Falls deine Freundin oder dein Freund sich dir immer noch nicht anvertraut, dann kannst du dich auch bei einer Beratungsstelle oder einer Hotline informieren und beraten lassen, was du am besten tun kannst. Du kannst dir sicher sein, dass alles was du sagst, anonym bleibt und dass du keine Namen nennen...

Mehr
Wen kann ich fragen?
Jan08

Wen kann ich fragen?

Es gibt verschiedene Einrichtungen und Arten von Beratung, die dir bei Gewalt in der Beziehung helfen. Hilfetelefone kannst du meist 24 Stunden, also Tag und Nacht, anrufen, um dich telefonisch beraten zu lassen. Hier bekommst du Antworten auf deine Fragen und viele Informationen zu Hilfsmöglichkeiten. An deiner Schule gibt es Schulsozialarbeiterinnen bzw. –arbeiter und Vertrauenslehrerinnen bzw. -lehrer. Sie können dir bei Problemen mit deiner Freundin oder deinem Freund helfen. Beratungsstellen kannst du zu den Öffnungszeiten direkt aufsuchen oder dir auch einen Termin geben lassen. Dort bekommst du professionelle Hilfe und Unterstützung von Sozialarbeiterinnen, Sozialpädagogen oder Psychologinnen. Du kannst dort alles über deine Ängste, Zweifel und Probleme erzählen. In Selbsthilfegruppen kannst du dich mit anderen Betroffenen darüber austauschen, was ihr erlebt habt. Außerdem kannst du dich darüber informieren, wie andere damit umgehen. An Notrufe kannst du dich wenden, wenn du von sexueller oder körperlicher Gewalt betroffen bist. Auch hier wirst du professionell beraten und unterstützt. Dort kannst du dich auch dann hinwenden, wenn du spontan und dringend Hilfe oder Unterstützung brauchst. In Frauenhäusern oder Mädchen-Wohnungen, die 24 Stunden am Tag erreichbar sind, kannst du gehen, wenn du direkt von körperlicher Gewalt betroffen bist und nicht weißt, wo du hinsollst oder an wen du dich wenden kannst. Notunterkünfte bieten dir Schutz vor der Person, die dir mit Gewalt droht oder dir Gewalt angetan hat und nehmen dich für einige Zeit auf, wenn du das möchtest. Wenn du durch deine Freundin oder deinen Freund verletzt oder vergewaltigt worden bist, gehe sofort zum Arzt, z.B. in die Notaufnahme eines Krankenhauses und lass dich behandeln. Auch dort musst du dich nicht schämen. Die Beschäftigten sehen Misshandlungen häufiger als du denkst. In manchen Orten gibt es sogar extra Einrichtungen im Krankenhaus für Menschen, die Gewalt erlebt haben. Deine Verletzungen können auf deinen Wunsch hin von einer Ärztin oder einem Arzt so dokumentiert werden, dass du die Aufzeichnungen später verwenden kannst, wenn du dir nach einiger Zeit überlegst, dass du gerne eine Anzeige machen...

Mehr
Wann werden Grenzen überschritten?
Jan08

Wann werden Grenzen überschritten?

Wann deine Grenzen überschritten werden, ist schwierig zu sagen. Denn du musst selbst wissen was für dich ok ist, wie weit du in einer Beziehung gehst und was du akzeptierst. Jeder Mensch empfindet das anders. Wenn du dich bei etwas nicht wohlfühlst, dir etwas zu viel wird oder dir zu schnell geht, musst du das deiner Freundin oder deinem Freund offen sagen. Vielleicht ist dieser Person gar nicht bewusst, dass sie zu weit geht. Respektiert sie deine Gefühle oder Wünsche nicht und setzt dich unter Druck oder droht dir, überschreitet sie damit deine Grenzen. Tut sie das weiterhin, obwohl du klar gemacht hast, was für dich in eurer Beziehung geht und was nicht, musst du dir überlegen, ob du den Kontakt unter diesen Umständen noch aufrechterhalten willst. Manchmal ist es besser zu gehen oder zumindest ein wenig Abstand zu nehmen. Hier ein paar Ideen für dich, was in einer Beziehung geht und gut tut und ab wann Grenzen überschritten oder verletzt werden können: Dos Offen und ehrlich miteinander sprechen Akzeptiert eure Grenzen Nehmt Rücksicht auf die Gefühle und Wünsche des anderen Nein sagen können und dürfen Don‘ts Die Wünsche des anderen nicht akzeptieren Grenzen überschreiten Druck ausüben oder ein schlechtes Gewissen einreden Nein überhören Tobi Ich bin jetzt mit Lena ein halbes Jahr zusammen. Wow ganz schön lang. Mich hat es ja gleich erwischt, als ich sie getroffen habe. Ich hab mich Hals über Kopf in sie verliebt. Aber manchmal gibt es Momente, da wundere ich mich ein wenig über sie. Vor zwei Tagen erst gab es eine komische Situation. Lena besuchte mich Zuhause und brachte einen Film mit. Zwischendurch klingelte mein Handy. Christian rief an! Ich wollte gerade drangehen, da spürte ich Lenas Hand, die nach dem Telefon griff und es an sich nahm. Sie drückte die „Auflegen-Taste“ und das Klingeln verstummte. „Ich will, dass du dich auf mich konzentrierst, wenn ich bei dir bin, deinen Freund kannst du ja sprechen, wenn ihr euch in der Schule seht.“, sagte sie dann mit einem Lächeln, legte ihren Arm um mich und schaute dann wieder den Film. Ich war total irritiert. Was sollte das denn? Ich konnte echt nicht verstehen, was da gerade passiert war und versuchte mir Lenas Verhalten zu erklären. Ich hab sie erstmal in Schutz genommen. Sie hat es nicht böse gemeint, sie will einfach nicht, dass unsere gemeinsame Zeit gestört wird, hab ich versucht mir einzureden. Aber irgendwie fühlte es sich nicht richtig an. Lena kann doch nicht einfach meinen besten Kumpel wegdrücken. Das geht nicht. Trotzdem machte es mich richtig unsicher. Sie sollte nicht bestimmen, wann ich mit meinen Kumpels reden darf und wann nicht....

Mehr
Was es mit dir macht
Jan08

Was es mit dir macht

Deine Freundin oder dein Freund war dir gegenüber gewalttätig – was bedeutet das nun genau? Wie du vielleicht schon gelesen hast, können Grenzen auf ganz unterschiedliche Art überschritten werden. Egal, auf welche Art das passiert ist, meistens hinterlassen erlebte Grenzverletzungen und Gewalt Spuren bei uns. Manchmal spürt man sie kaum und es fällt uns zunächst gar nicht auf. Vielleicht reagierst du aber auch ganz anders und es geht dir schlecht oder du fühlst dich allgemein unwohl. Du ziehst dich zurück und hast nur noch wenig Kontakt zu deinen Freunden. Auch das Gegenteil könnte der Fall sein und du hast plötzlich das Verlangen, im Mittelpunkt zu stehen und Aufmerksamkeit zu bekommen. Vielleicht hast du weniger Appetit oder veränderst deine Essgewohnheiten. Auch Stimmungsschwankungen sind häufig eine Reaktion auf erlebte Gewalt. Du bist nervös und gereizt, kannst dich schlechter konzentrieren. Möglicherweise fällt es dir auch in der Schule schwerer, aufzupassen. Nicht selten kommt hinzu, dass du schlecht ein- oder durchschlafen kannst. Du fühlst dich unter Druck gesetzt und weißt dir vielleicht nur zu helfen, indem du dir selbst Verletzungen zufügst, anfängst zu trinken oder Medikamente zu nehmen. Körperlich zeigen sich Spuren von Gewalt durch Verletzungen oder Wunden wie Knochenbrüche, Schnittverletzungen oder blaue Flecken. Wenn du ständig gestresst bist und Angst hast, können auch Symptome wie Übelkeit, Bauch- oder Kopfschmerzen entstehen. Du bist total unruhig oder zitterst häufig und es fällt dir schwer, alles zu vergessen. Deine Gedanken drehen sich immer wieder um das eine Ereignis. Wie auch immer du reagierst: Auf jeden Fall ist für dich nichts mehr, wie es einmal war. Du fühlst dich hilflos und hoffnungslos. Du bist völlig verzweifelt und gibst dir die Schuld an allem. Versuche dich von diesem Gedanken zu befreien- denn jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich und keiner hat das Recht, jemandem so weh zu tun. Sei mutig und lass dir helfen. Was du tun kannst, wird dir im nächsten Punkt erklärt.   Ben  Ich weiß nicht weiter. Ich bin seit ungefähr 4 Monaten mit Lisa zusammen. Sie ist die Süßeste aus der Schule. Ich war überglücklich, als wir zusammengekommen sind. Doch nach ein paar Wochen fing es an: Lisa war ständig eifersüchtig, wenn ich mich nur mit Mädchen aus der Clique unterhalten habe. Ich habe ihr gesagt, dass ich nur in sie verliebt bin, aber ich kann mich doch mit anderen Mädchen freundschaftlich unterhalten oder? Daraufhin hat sie mir das erste Mal eine Ohrfeige gegeben. Ich war so verdutzt, dass ich gar nichts sagen konnte. Sie hat sich auch gleich darauf entschuldigt und beteuert, wie leid ihr das tut. Aber seitdem ist das öfters passiert. Und es waren nicht nur Ohrfeigen, sie hat...

Mehr